Download Positionierung und Interaktion: Simulation wettbewerblicher by Stefan Roth PDF

By Stefan Roth

Die Positionierung eines Objektes am Markt ist eine entscheidende Steuerungsgröße für dessen Erfolg. In den vorhandenen Positionierungsmodellen werden zur Ermittlung von optimalen Positionen entscheidungs- oder spieltheoretische Konzepte eingesetzt, die die Entwicklung der Positionen im Zeitablauf und somit die eigentlichen Positionierungsprozesse nicht berücksichtigen. Stefan Roth entwickelt ein dynamisches Positionierungsmodell, das die lokalen Interaktionen der Wettbewerber über eine Sequenz von Perioden aufzeigt. Die Simulation dieser Interaktionen erlaubt es, die individuellen Positionierungspfade der Wettbewerber und die resultierende Entwicklung des Marktes offenzulegen. Damit wird die Lücke zwischen der kurzfristig entscheidungsorientierten und der langfristig spieltheoretischen Perspektive geschlossen.

Show description

Read or Download Positionierung und Interaktion: Simulation wettbewerblicher Positionierungsprozesse PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional resources for Positionierung und Interaktion: Simulation wettbewerblicher Positionierungsprozesse

Sample text

Unahnlichkeit eingestuft. Die Verfahren unterscheiden sich hinsichtlich des erforderlichen Erhebungsaufwands und des Untersuchungsziels. Die Anwendung der Ankerpunktmethode und des Ratingverfahrens kann zu Objektpaaren mit gleichen Ahnlichkeitswerten fuhren. Bei einer Analyse auf aggregierter Ebene kann mit Median- oder Mittelwerten gearbeitet werden. Dadurch konnen gleiche Ahnlichkeitswerte in den Ausgangsdaten eliminiert werden, die die Losung destabilisieren wiirden. 124 Urn die Konfiguration der Objekte zu bestimmen, ist eine Entscheidung tiber das zu verwendende DistanzmaJ3 zu treffen.

470-473. 3 Multidimensionale Skalierung und Faktorenanalyse Zur Schatzung der Konfiguration von Objekt- und Subjektpositionen aus empirisch erhobenen Daten konnen die Faktorenanalyse oder die verschiedenen Verfahren der Multidimensionalen Skalierung (MDS) eingesetzt werden. Die Faktorenanalyse ist ein kompositionelles Verfahren, bei dem den Auskunftspersonen Eigenschaften eines Produktes zur Bewertung vorgelegt werden. Aus den Daten werden die dahinterstehenden subjektiven Bewertungsdimensionen und die Koordinaten der Objekte geschatzt.

83 Das Zie! des Modells ist die Ermittlung eines Positions- und Preisgleichgewichts bei sequentiell in den Markt eintretenden Wettbewerbem. Dazu werden einige Annahmen getroffen: 84 Die Konsumenten kennen aile angebotenen Produkte sowie die geforderten Preise und fragen dasjenige Gut nach, das ihren Nutzen maximiert. Die Giiter sind nicht beliebig teilbar und das Gesamtvolumen des Marktes ist exogen gegeben. Es wird eine urn den Term (Y - Pi) erweiterte Nutzenfunktion yom Cobb-Douglas-Typ unterstellt.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 42 votes