Download Perspektiven erziehungswissenschaftlicher by Heide von Felden (auth.), Heide von Felden (eds.) PDF

By Heide von Felden (auth.), Heide von Felden (eds.)

In diesem Sammelband finden sich die aktuellen Perspektiven und Positionen der führenden FachwissenschaftlerInnen der deutschsprachigen erziehungswissenschaftlichen Biographieforschung. Neben Untersuchungen zum gesellschaftlichen Wandel von Selbstpräsentationen befassen sich die Beiträge mit methodischen Problemen der examine von biographischen Materialien und fokussieren insbesondere Reflexionsformate, Eingangssequenzen und Lern- und Bildungsprozesse. Weitere Perspektiven richten sich auf Erträge der Biographieforschung für die Professionsforschung oder für die Lernforschung, vor allem im Rahmen Lebenslangen Lernens.

Show description

Read Online or Download Perspektiven erziehungswissenschaftlicher Biographieforschung PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der state of affairs der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional resources for Perspektiven erziehungswissenschaftlicher Biographieforschung

Example text

Bohlen macht einen erstaunlich unkomplizierten Aufstieg: überdurchschnittliches Abitur, ein überraschend erfolgreiches BWL-Studium in Göttingen, Einstieg in die Musikproduktion, den bekannten „Welthit“ von Modern Talking „Deep in my heart“ und eine Fülle von weiteren Kompositions- und Produktionserfolgen, schließlich den Aufstieg zu einem der Megastars der deutschen Medienöffentlichkeit. „Verona“, „Naddel“ und „Estefania“ sind nur schmückendes Beiwerk (vgl. ). Auch das „Teppichluder“ (vgl. ) passt in diesen Zusammenhang.

Offensichtlich hat also das Gericht eine sehr viel ‚modernere‘ Vorstellung von biographischer Konsistenz als die Menschen in Artigat, jenem Dorf am Fuße der Pyrenäen, aus dem Martin Guerre stammt. ). Seine Niederlage ist eher dem Zufall geschuldet, dass Guerre tatsächlich zurückkehrt und von seinen Blutsverwandten spontan identifiziert wird. Die Konstruktion einer „Identität-Für-Sich“, jene Leistung, die dem modernen Individuum in immer kürzer werdenden Abständen abverlangt wird, hat Tilh auf bemerkenswerte Weise vollzogen.

Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Opladen: 276–307 Alheit, Peter/Brandt, Morten (2006): Autobiographie und ästhetische Erfahrung. Entstehung und Wandel des Selbst in der Moderne. Frankfurt am Main/New York Alheit, Peter/Brandt, Morten/Müller, Hans-Rüdiger/Schömer, Frank (2001): Konfigurationen der Bildung. Drei Fallstudien zur Leibthematik im autobio-graphischen Text um 1800. Göttinger Beiträge zur erziehungswissenschaftlichen Forschung. Band 21. Göttingen Zum Wandel autobiographischer Formate 45 Alheit, Peter/Dausien, Bettina (2005): Processus de formation et apprentissage tout au long de la vie.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 9 votes