Download Parteiorganisation im Wandel: Gesellschaftliche Verankerung by Thomas Poguntke PDF

By Thomas Poguntke

Politische Parteien haben im wesentlichen zwei Wege, dauerhafte und zweiseitige Verbindungen zu den Bürgern herzustellen und zu unterhalten: über die eigene Mitgliederorganisation und durch eine Vernetzung mit intermediären Organisationen und Nebenorganisationen. Die eigene Mitgliederorganisation stellt einen wichtigen, direkten Transmissionskanal dar, da sie den Parteien erlaubt, durch ihre Mitglieder für ihre politischen Ziele in der Gesellschaft zu werben und andererseits politische Stimmungen und Präferenzen der Bevölkerung wahrzunehmen und in politisches Handeln umzusetzen. Die Vernetzung mit den verschiedenen Arten kollateraler Organisationen erfüllt prinzipiell die gleichen Funktionen, allerdings laufen diese Prozesse über externe, teilweise unabhängige Organisationen vermittelt ab. In der Studie wird der Frage nachgegangen, wie sich diese "Linkages" zwischen Parteien und Bürgern in Westeuropa seit 1960 verändert haben. Untersucht werden seventy eight Parteien in eleven westeuropäischen Ländern. Im Mittelpunkt stehen dabei die Entwicklung der Mitgliederzahlen und Veränderungen in der organisatorischen Verknüpfung zwischen den Entscheidungsgremien politischer Parteien und den verschiedenen Arten kollateraler Organisationen. Hierbei zeigt sich, daß Ausmaß und Intensität der gesellschaftlichen Verankerung politischer Parteien in Westeuropa deutlich schwächer geworden sind. Bemerkenswert ist außerdem, daß neue Parteien über quickly keine gesellschaftlichen Bindungen verfügen.

Show description

Read or Download Parteiorganisation im Wandel: Gesellschaftliche Verankerung und organisatorische Anpassung im europäischen Vergleich PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional info for Parteiorganisation im Wandel: Gesellschaftliche Verankerung und organisatorische Anpassung im europäischen Vergleich

Sample text

Existierten Kollateralorganisationen, die sich primiir auf diese Bewe· gung fokussierten, so ware diese aIs exteme KollateraIorganisation einzuordnen. Unabhiingig da· von haben die parteipolitischen Frauenorganisationen natiirlich feministische Ideen zumindest teil· weise iibemommen. 42 2. 3 Neue soziale Bewegungen Das System der Interessenvermittlung in westeuropiiischen Demokratien hat seit den siebziger Jahren durch das Anwachsen der neuen sozialen Bewegungen einen partiellen Wandel erfahren.

Auch wenn man in Rechnung stellt, daB "Medien als Umweltbeobachtungssysteme" fungieren, "die auf gesellschaftliche Problemlagen und Konflikte aufmerksam machen" (Pfetsch 1998: 240), so gilt dennoch, daB sie keine wirklichen Aggregationsleistungen erbringen. Innerhalb des Systems der Massenmedien findet keine organisatorisch verrnittelte Interaktion zwischen sozialen Gruppen mit verschiedenen, teils widerstreitenden Interessen statt, die iiber innerorganisatorische Aushandlungsprozesse dazu fUhrt, daB sich bestimmte politische Praferenzen als durchsetzungsfahiger herauskristallisieren.

Eine Sonderform affiliierter Organisationen sind korporativ verbundene Interessenorganisationen, die ihre Mitglieder en bloc mit einer Partei affiliieren. Aile oder ein Teil der Mitglieder dieser Kollateralorganisationen sind in diesem Fall korporative Mitglieder der Partei. Dies bedeutet, daB sie dort keine individuellen politischen Rechte als Mitglied haben, sondern nur durch ihre primiire Organisation und deren Vertreter dort repriisentiert werden. 1m besten Faile konnen sie sich urn ein Mandat in bestimmten Parteigremien bemUhen, in denen Vertreter korporativer Mitglieder Sitz und/oder Stimme haben.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 39 votes