Download Atlas der Enteroskopie: Endoskopie des Dünndarms und des by Professor Dr. med. Ludwig Demling, Privatdozent Dr. med. PDF

By Professor Dr. med. Ludwig Demling, Privatdozent Dr. med. Meinhard Classen, Dr. med. Peter Frühmorgen (auth.)

Der Atlas für Enteroskopie ist neu in seiner Thematik. Er befaßt sich mit den Fortschritten der modernen gastroentero­ logischen Endoskopie. Sie betreffen den Dünndarm vom Duodenum bis zum Ileum und das gesamte Kolon. Während vor etwa drei Jahren große Teile des Darmkanals einer direk­ ten Betrachtung noch nicht zugänglich waren, kann inan heute von der Speiseröhre bis zum After jegliche area optisch und bioptisch untersuchen, sei es durch die Kombination von Enteroskopie und Coloskopie oder mit Hilfe der peroralen Entero-Coloskopie. Entzündliche oder peptische Läsionen, Tumoren, Divertikel und Stenosen können gesehen und histo­ logisch überprüft werden. Neu ist auch die Darstellung des biliären und pankreatischen Gangsystems mit Röntgenkon­ trastmitteln über die endoskopisch intubierte Papilla Vateri. Erstmalig wird das Gangsystem der Bauchspeicheldrüse der präoperativen Röntgenuntersuchung zugänglich und kann mit der mesenterialen Angiographie kombiniert werden. Bei der Differentialdiagnose des Verschlußikterus bedeutet die retrograde endoskopische Füllung des biliären platforms einen wesentlichen Fortschritt, da das Verfahren gegenüber der consistent with­ kutanen und der laparoskopischen Cholangiographie sehr schonend ist. Neuland wurde auch betreten mit der opera­ tiven Endoskopie im Dünn-und Dickdarm. Mit ihrer Hilfe können Fremdkörper nach außen befördert, umschriebene Veränderungen lokal behandelt, Blutungen durch Koagula­ tion gestillt und Polypen mit der Diathermieschlinge entfernt werden. Der Atlas zeigt in erster Linie die Möglichkeiten, welche sich durch die Weiterentwicklung der Endoskopie und deren Kombinationen mit dem Röntgenverfahren dem ärztli­ chen Handeln eröffnet haben.

Show description

Continue reading


Download Poems of Color Knitting in the Bohus Tradition by Wendy Keele PDF

By Wendy Keele

Эта книга как история вязания для дизайна одежды, так и истории вязания. Это ценный справочник по вязанию для людей, которые вязут свои собственные проекты. Пряжа тщательно подобрана. Многие из проектов смелые. Есть модели с three, four, даже больше цветов в ряду. Цвета являются тонкими и разнообразными, трикотажные в ангора / шерсть, чтобы создать «мерцающий» эффект.Также включены куртки, пуловеры, варежки и шапки.

Show description

Continue reading


Download Diskursiver Journalismus: Journalistisches Handeln zwischen by Carsten Brosda PDF

By Carsten Brosda

"Die Kunst heute besteht darin, Journalismus zu machen trotz der Medien", sagt ein ehemaliger Chefredakteur der Wochenzeitung "Die Zeit". Er macht damit auf den gewichtigen Unterschied zwischen der kommunikativen Verständigungsorientierung journalistischen Handelns und der Profitlogik eines ausdifferenzierten Mediensystems aufmerksam . Beide haben innerhalb einer deliberativen Öffentlichkeit spezifische, aber keineswegs deckungsgleiche Aufgaben und Funktionen. Das normative Verständnis eines diskursiven Journalismus zielt darauf, Journalismus als lebensweltlich kommunikatives Handeln eigenständig zu konturieren. Es ist Ausdruck einer wissenschaftlichen Journalistik, die Journalismus nicht bloß als Objekt empirischer examine begreift, sondern auch als zu verstehenden sozialen Sinnzusammenhang sowie als kritisch und emanzipatorisch zu begleitende Aufklärungspraxis. Eine ausreichend theoretisch fundierte Diskursethik lässt guten Journalismus auch unter den Bedingungen des heutigen Mediensystems als weiterhin machbar erscheinen.

Show description

Continue reading


Download Staat und Arbeitsbeziehungen: Ein internationaler Vergleich by Klaus Armingeon PDF

By Klaus Armingeon

Diese Arbeit ist die leicht überarbeitete Fassung meiner Heidelberger Habilita­ tionsschrift. In ihr geht es um die Regeln, die die Beziehungen zwischen staatli­ chen Stellen, Arbeitgebern und Gewerkschaften normieren und um die Be­ dingungen, unter denen eine Veränderung dieser Regeln stattfindet. Das empiri­ sche fabric der Untersuchung stammt aus 21 Ländern und einem Zeitraum, der mit der erstmaligen Regelung kollektiver industrieller Arbeitsbeziehungen beginnt und 1990 endet. Die Studie hat ein doppeltes Ziel. In analytischer Hinsicht sollen für den Be­ reich der Arbeitsbeziehungen Voraussetzungen und Hindernisse von institutionel­ len Reformen in demokratischen und wirtschaftlich hochentwickelten kapitalisti­ schen Länder identifiziert werden. Bei der Behandlung dieses Themas wurde in früheren Analysen staatlicher Tätigkeiten häufig mit einfachen Linearitätsannah­ males gearbeitet: Je größer beispielsweise ein ökonomischer oder sozialer challenge­ druck sei oder je stärker die politische Linke oder Rechte sei, desto mehr von einer spezifischen staatlichen Tätigkeit sei zu erwarten. Zu Recht sind diese Annahmen kritisiert worden. Die Alternativen, die die Kritiker vorschlugen, überzeugen frei­ lich auch nicht jeden: Sie bedeuten entweder den Verzicht auf jegliche Generalisie­ rung und den Rückzug auf die Beschreibung und examine des historischen Falles in seiner Einmaligkeit oder den Aufbau hochabstrakter Theoriegebäude, die sich der empirischen Überprüfung quickly gänzlich entziehen. Diese Arbeit hat sich für mich gelohnt, wenn es mir gelungen sein sollte, plausibel zu machen, daß es zwi­ schen diesen Extremen noch einen theoretisch und empirisch sinnvollen Mittelweg gibt. Die Voraussetzung zur Verwirklichung des analytischen Zieles ist der Aufbau einer Sammlung qualitativer Daten zum Gegenstandsbereich.

Show description

Continue reading


Download Eingeweide: Einschliesslich Periphere Leitungsbahnen I by Hermann Braus PDF

By Hermann Braus

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading


Download Kurzgefasste Statistik für die klinische Forschung: by Prof. Dr. Jürgen Bortz, Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Gustav PDF

By Prof. Dr. Jürgen Bortz, Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Gustav A. Lienert, Dr. Tatjana Barskova, Dr. Konrad Leitner, Dr. Rainer Oesterreich (auth.)

Das challenge: Die kleine Stichprobe

In der Forschungspraxis der Psychologie, der Medizin und der Sozialwissenschaften hat es der Anwender statistischer Verfahren häufig mit kleinen Stichproben zu tun. Der in der Statistik-Vorlesung gelernte t-Test oder die Varianzanalyse kann hier nur selten eingesetzt werden.

Die Lösung: Der "kleine" Bortz

Die "Kurzgefasste Statistik für die klinische Forschung" setzt hier an: Es werden statistische Verfahren beschrieben, die bei kleinen Stichproben zur Hypothesenprüfung angewandt werden können. Diese verteilungsfreien Verfahren setzen nur geringe Grundkenntnisse der Statistik voraus. Anwendungsbezogene Erklärungen zur Zielsetzung und Durchführung von Untersuchungen sowie ausführliche Beispiele aus Psychologie und Medizin machen die Anwendung der Verfahren einfach nachvollziehbar.

... für den Praktiker

- schnelle und verständliche Übersicht über verteilungsfreie Methoden
- ausführliche Beispiele und Signifikanztafeln
- gezielte Suche nach dem richtigen Signifikanztest
durch Übersichtstabelle mit Verfahren und Indikationen

"... erfüllt den höchsten Anspruch an eine psychologische Handlungsanweisung für Werkzeuge. Und: es ist für ‚Heimwerker’ geeignet!"

"Genau das, was once dem interessierten Praktiker schon seit langem fehlt."

Show description

Continue reading


Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und by W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. PDF

By W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. med. Klaus Diedrich, PD Dr. Dr. Manfred Hohmann (eds.)

Die Beiträge zum fifty one. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die als Plenarveranstaltungen, Referate, Seminare oder als industrieassoziierte Symposien dargeboten wurden, sind in diesem Band schriftlich niedergelegt. Die Vorsitzenden der einzelnen Veranstaltungen, namhafte Vertreter der verschiedenen Fachgebiete, haben zusätzlich zu den Diskussionen auch Zusammenfassungen verfaßt. So spiegelt der Kongreßband den aktuellen Wissensstand der Forschung und Praxis auf den Gebieten Gynäkologie/Onkologie, Geburtshilfe/Perinatologie und Endokrinologie/Reproduktionsmedizin wider. Im Interesse eines besseren Gesamtüberblicks wurden die Beiträge themenorientiert geordnet und auch die Titel der Abstracts zu den wissenschaftlichen Publikationen in die praktischen Kapitel integriert.

Show description

Continue reading


Download Neue Kooperationsformen in der Wirtschaft: Können by Josef Hilbert, Michael Kleinaltenkamp, Jürgen PDF

By Josef Hilbert, Michael Kleinaltenkamp, Jürgen Nordhause-Janz, Brigitta Widmaier

1) Die folgenden Abschnitte basieren auf enten vorliiufigen Ergebnissen des am Wissenschaftszen trum Berlin fur SozialfonchWlg laufenden Projektes "Untemerunensnetzwerke WId Innovation." Der Bergwerksmoschinenbau im Netz des Steinkohlenbergbaus Jurgen Nordhause-Janz Der Bergwerksmaschinenbau im Netz des Steinkoh lenbergbaus 1. Markt und Innovation im Spannungsfeld von dynamischem Unter nehmertum und zwischenbetrieblicher Kooperation Risikofreude, Gestaltungswille, Entschlu kraft und die erfolgreiche Ein schatzung von Marktbedtirfnissen und -chancen, mit derartigen Stichworten lie e sich nach Schumpeter der cutting edge Untemehmer, Motor des technologischen Fortschritts, charakterisieren (Schumpeter 1964). In dieser Perspektive ist der Innovationsproze und sein Ergebnis Reaktionsresultat des Einzeluntemehmers und seines Untemehmens auf wahrgenommene Anforderungen und Bedtirfnisse eines anonymen Marktes. Zur entscheidenden Voraussetzung fiir die erfolgreiche Durchfiihrung von Innovationsprozessen und die Einfiihrung neuer Produkte auf dem Markt wird dabei die Verftigbarkeit ausreichender Informationen tiber die Bedtirfnisse potentieller Kaufer. Dies gilt umso mehr unter Bedingungen sich rasch wandelnder Untemehmensumwelten (Lundvall 1990). Vor dem Hintergrund verktirzter Produkt- und Innovationszyklen, steigender Anforderungen an Produktvariabilitat und -qualitat und einer sinkenden Bedeutung standardisierter Massenprodukte wird die Anpassungsfahigkeit an sich rasch andemde Markte zum zentralen Wettbewerbsfaktor fiir den Untemehmenserfolg (pels/Schmidt 1980; Frobel/Heinrichs/Kreye 1980; Hom 1976; Ifo-Institut 1984, 1987; Jens 1986; Matzner/Schettkat/Wagner 1988; Piore/SabeI1985).

Show description

Continue reading