Download Lehrbuch Pflegemanagement II by B. Städtler-Mach (auth.), Professor Dr. phil. Andrea Kerres, PDF

By B. Städtler-Mach (auth.), Professor Dr. phil. Andrea Kerres, Professor Dr. phil. Bernd Seeberger (eds.)

Die rasche Entwicklung des Faches Pflegemanagement machte einen zweiten Band Lehrbuch Pflegemanagement notwendig. Auch dieser vermittelt Informationen und Lernstoff für ein theoriegeleitetes Pflegemanagement. Die Beiträge beleuchten die verschiedenen Tätigkeitsfelder der Pflege- und Gesundheitswirtschaft und erstrecken sich mit ihren Themen von ethischen Ansätzen über betriebswirtschaftliche Konzepte bis zu didaktischen Gestaltungsprozessen. Band 2 stellt eine Fortführung der Schnittstellenqualifikation Pflegemanagement dar u.a. mit den Themen: - Unternehmenskultur - Systemtheorie - Supervision und training - Controlling im Pflegemanagement - Pflegeinformatik - Personalführung Transferfragen am Ende jeden Kapitels ermöglichen dem Leser, neues Wissen aufzubauen und zu festigen. Das LehrbuchPflegemanagement für Studierende des Sozial-, Pflege- und Gesundheitsmanagements und für Führungspersonen im Weiterbildungsprozess.

Show description

Read Online or Download Lehrbuch Pflegemanagement II PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Extra info for Lehrbuch Pflegemanagement II

Sample text

Aus den hilfebedurftigen, akut erkrankten Menschen werden durch die Entscheidung von niedergelassenen Arzten erst Patienten flir das eine oder andere Krankenhaus. Sie beraten den Patienten bei der Wahl des Krankenhauses, nennen Chefarzte und Indikationen in einem Atemzug, urn den Patienten die Entscheidung zu erleichtern. Oftmals konkurrieren die Ratschlage des niedergelassenen Arztes mit denen der Angehorigen, Freunde und Bekannten, die bereits uber Erfahrungen mit Krankenhausern als ehemalige Patienten verfugen oder sich durch Dritte eine Meinung uber ein Krankenhaus gebildet haben.

Gestaltet werden muss, • die Unternehmenskultur letztlich ein Erfolgs- oder ein Misserfolgsfaktor bei der Erreichung strategischer Ziele eines Krankenhauses ist, • die Krankenhauser insbesondere ihre patientennahen Dienstleistungen verbessern mussen, urn sich gegen andere Krankenhauser im aufkommenden Gesundheitsmarkt abgrenzen und profilieren zu konnen und • der Krankenpflege eine erhebliche Bedeutung bei der Entwicklung und Umsetzung solcher Strategien als patientennahem Dienstleister zukommen muss, dann kann eine systematische Beschaftigung mit den Konzepten zur Unternehmenskultur der Krankenpflege helfen, sich zukunftig richtig und strategisch erfolgreich zu positionieren.

Demgegeniiber wird aus pflegerischer Perspektive eine aktivierende pflege angeboten, bei der der Patient seine eigenen Ressourcen so friih wie moglich in die Behandlung einbringen sollte und bei der ein Bruch mit seiner friiheren Lebens- und Arbeitsweise akzeptiert werden muss, da in ihr ein Ausloser fUr die Krankheit gesehen werden kann (z. B. Ernahrung, Ubergewicht, Rauchen, Stress). Ausdruck der eigenen Krankenhaus- und Pflegephilosophie sind Grundsatze und Leitlinien, aus denen sich die Werte und Normen pflegerischen Handelns ableiten lassen.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 3 votes