Download Kuppelproduktion: Eine theoretische und empirische Analyse by Georg Müller-Fürstenberger PDF

By Georg Müller-Fürstenberger

Es werden theoretische und empirische Aspekte der Kuppelproduktion untersucht, wobei unerwünschte Kuppelprodukte als Ursache von Umweltproblemen im Vordergrund stehen. Ziel ist es, die Folgen umweltpolitischer Maßnahmen auf Industriebereiche, die durch Kuppelproduktion vernetzt sind, zu untersuchen und allgemeine Aussagen über Ökonomien mit Kuppelproduktion zu treffen. Die Besonderheit dabei ist eine Fundierung der Produktionsseite durch naturgesetzlich-ingenieurtechnische Gegebenheiten. Der Leser erhält eine konkrete Anleitung zur Modellierung von Kuppelproduktion in Produktionskomplexen.

Show description

Read Online or Download Kuppelproduktion: Eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel der chemischen Industrie PDF

Similar german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der state of affairs der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional info for Kuppelproduktion: Eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel der chemischen Industrie

Sample text

Beim marktwirtschaftlichen Ansatz sollen Rahrnenbedingungen geschaffen werden, innerhalb derer die Marktdynamik zu einer verringerten Urnweltbelastung fuhrt. Instrurnente dieses Ansatzes sind die Gewiihrung von Eigentumsrechten an Umweltgutern oder eine Verschiirfung des Haftungsrechtes. Beirn quantitativ-interventionistischen Politikansatz sollen Stoffstrorne gezielt und systernatisch beeinfluBt werden. Voraussetzung hierfiir sind sogenannte Stoffstromanalysen, auf deren Grundlage konkrete Handlungsernpfehlungen erarbeitet werden.

Denn bereits auf der Ebene der oben dargestellten Guterzweige sind aus offentlichen Statistiken nur noch Angaben uber Produktions-, Import- und Exportmengen sowie uber die Preise verfugbar. Fur okonomische Studien ist diese Datenbasis zu schmal, wie wir im funften Kapitel sehen werden. 2 Folgen der Eigenheiten des Produktspektrums fUr okonomische Studien Aus den Eigenheiten des Produktspektrums folgen zwei Schwierigkeiten, die bei okonomischen Untersuchungen der chemischen Industrie zu uberwinden sind.

MEYERKRAHMER UND GRUPP 1993:247). " (CHANDLER 1990:604). Die Ubernahme von Organisationsprinzipien der chemischen Industrie in andere· Sektoren ermoglichte Produktivitatssteigerungen, die nicht iiber einen Markt entgolten wurden und damit den Charakter positiver Externalitaten aufweisen. In einer industrieokonomischen Studie konnte GERSTENBERGER (1992) zudem die Vermutung erharten, daB Forschungen auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe und Farbstoffe, beides Gebiete der chemischen Industrie, den hochsten, nicht iiber den Markt entgoltenen Wert fiir die Forschungsaktivitaten von Unternehmen anderer Sektoren haben.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 19 votes