Download Individuelle örderung Begabter Grundschüler: Evaluation by Tim Rohrmann (auth.) PDF

By Tim Rohrmann (auth.)

Was können Grundschulen tun, um begabte Kinder intestine zu begleiten, die Entfaltung ihrer Potenziale zu unterstützen und problematischen Entwicklungen vorzubeugen? Diese Fragen begleiteten den Schulversuch 'Grundschule mit erweitertem Angebot für Schüler mit besonderer Begabung', der in Dresden durchgeführt wurde.
Dieses Buch stellt die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs dar. Neben Ergebnissen zu Intelligenz, Schulleistungen, Selbstkonzept und sozial-emotionalem Erleben wird der gemeinsame Prozess dokumentiert, in dem mit den Projektbeteiligten Fördermaßnahmen entwickelt, erprobt und bewertet wurden. Die integrative Begabtenförderung, die auf Differenzierung und Individualisierung des Unterrichts sowie der Beteiligung von Kindern aufbaut, so das Fazit, wird zu einer likelihood für alle Schülerinnen und Schüler.

Show description

Read Online or Download Individuelle örderung Begabter Grundschüler: Evaluation eines Schulversuchs PDF

Similar german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional info for Individuelle örderung Begabter Grundschüler: Evaluation eines Schulversuchs

Sample text

B. Formulierungen wie „erhalten überwiegend sehr gute bis gute Noten und erzielen entsprechende Testleistungen“, S. 188). Der mit externen Leistungstests verbundene große Aufwand erscheint angesichts dieser eher dürftigen Aussagen als unangemessen. Stattdessen wurde als ausreichend angesehen, Informationen über schulische Leistungen systematisch auszuwerten. Die Lehrkräfte stellten dazu im Berichtszeitraum umfassende Daten zu Schulleistungen und Ergebnissen von Wettbewerben bereit. Darüber hinaus wurden weitergehende Informationen zu Kursbelegungen und besonderen Fördermaßnahmen insbesondere zu den für Einzelfallstudien ausgewählten Kindern zusammengestellt.

2 Vergleich von Projekt- und Regelschulkindern Die Lehrkräfte bewerteten die Projektkinder insgesamt deutlich besser als Regelschulkinder; die Differenz betrug sowohl in Deutsch als auch in Mathematik mehr als eine halbe Schulnote. Im Fach Deutsch blieb diese Differenz über die gesamte Grundschulzeit relativ stabil. Im Fach Mathematik war sie im ersten Schuljahr größer, am Ende etwas geringer als im Fach Deutsch (vgl. Abbildungen 17 und 18 sowie Tabelle A-6 im Anhang). Über die Ursachen dieser unterschiedlichen Entwicklung kann nur spekuliert werden.

Und 12. 9 an. Allerdings wurden in diesen Untersuchungen mehrere Messungen im Verlauf eines Jahres in einem Gesamtwert zusammengefasst, was zu einer Überschätzung der Stabilität führen kann. Zudem wurden bei den gleichen Kindern beträchtliche IQ-Schwankungen zwischen benachbarten Meßzeitpunkten festgestellt. “So variierte der IQ einer ganzen Reihe von Kindern auch noch im Grundschulalter (und danach) um mehr als 20 Punkte, wobei sich selten ein systematischer Verlauf feststellen ließ” (Schneider, Bullock & Sodian, 1998, S.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 43 votes