Download Handbuch der Schulforschung by Werner Helsper Dr. phil., Jeanette Böhme Dr. phil. (auth.), PDF

By Werner Helsper Dr. phil., Jeanette Böhme Dr. phil. (auth.), Werner Helsper Dr. phil., Jeanette Böhme Dr. phil. (eds.)

Das in der 2. Auflage erscheinende Handbuch bietet, auf der Grundlage der Erweiterung um einige neue Beiträge, einen noch umfassenderen Überblick über die interdisziplinäre Schulforschung. Im Auftakt wird die Entstehung und Etablierung der Schulforschung von ihren Anfängen bis in die Gegenwart aufgezeigt und die damit verbundene Entwicklung von Forschungsansätzen dargestellt. Auf dem Hintergrund der historischen Differenzierung des Schulsystems und damit auch des Lehrerberufs wird das aktuelle Spektrum der Forschungsfelder systematisiert. So werden in den Beiträgen Forschungen zur Entwicklung der Schule und ihrem Verhältnis zu angrenzenden Bildungsräumen ebenso bilanziert, wie die Ergebnisse der Unterrichts- und Lehr-Lernforschung und vorliegende Studien zu LehrerInnen und SchülerInnen. Das Handbuch schließt mit einem Überblick zur overseas vergleichenden Schulforschung.

Show description

Read or Download Handbuch der Schulforschung PDF

Similar german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Extra info for Handbuch der Schulforschung

Sample text

Jahrhundert zurückreichenden Zeitraum erschließt hierzu die Bibliographie von Friederich und Herrmann (1983). Die Entwicklung der Erziehungswissenschaft bzw. Schulforschung nach 1945 ist bis in die 1960er Jahre in einzelnen speziellen Bibliographien dokumentiert. Neben der Auslese für weiterführende Schulen (Schaffernicht 1962) sind besonders die nach Autoren gegliederten Publikationen des Deutschen Instituts für internationale pädagogische Forschung (DIPF) (Verzeichnis der Veröffentlichungen 1978) und hier zusätzlich die Bibliographie ihres ersten Leiters, Erich Hylla, zu nennen (Bibliographie 1911-1966, 1967).

424). ) legte Meumann auch seinen Überlegungen zu den Erziehungszielen zugrunde, wo er dezidiert für die Zielsetzung der „autonome(n) Einzelpersönlichkeit“ (Meu- Entwicklungsformen der Schulforschung 41 mann 1914b, S. 8) plädierte. Modern erscheint schließlich auch die Richtung, in die Meumann die empirische Pädagogik strategisch auszuweiten plante. Neben der Begabungslehre und der Lehre von der Arbeit des Schulkindes nannte er bereits 1911 den „fremdsprachliche(n) Unterricht und die mathematischen Fächer“ (Meumann 1911b, S.

191). , S. ) lagen ganz in der Entwicklungslinie des Schulsystems während der Weimarer Zeit. Gegenüber den ohnehin inhomogenen und kontrovers diskutierten Einheitsschulkonzepten (Sienknecht 1968; Herrmann 1987; Drewek 1997) folgten sie dem Modell einer fortlaufenden – und fortlaufend unübersichtlicheren – Differenzierung insbesondere der mittleren und höheren Schulen, teils auch der Volksschulen (Löffler 1933; Leschinsky 1978; Zymek 1987, 1989). Im Rahmen dieser überlagernden Entwicklung spielte die Begabungsauslese eine eher nachgeordnete Rolle.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 7 votes