Download Festkörperphysik: Einführung in die Grundlagen by Harald Ibach, Hans Lüth PDF

By Harald Ibach, Hans Lüth

Das Standardlehrbuch der Festkörperphysik behandelt gleichrangig theoretische wie experimentelle Aspekte. Das mit vielen Abbildungen, Tafeln und Übungen einprägsam gestaltete Buch wendet sich an Studierende der Physik, der Materialwissenschaften sowie der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Halbleiterphysik/Halbleiterbauelemente. Übersichtstafeln und Übungen runden das Buch ab. Für die siebte Auflage wurde der Band überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

Show description

Read or Download Festkörperphysik: Einführung in die Grundlagen PDF

Similar atomic & nuclear physics books

Theoretical Atomic Physics

This demonstrated textual content and reference includes a sophisticated presentation of quantum mechanics tailored to the necessities of contemporary atomic physics. It contains themes of significant present curiosity corresponding to semiclassical thought, chaos and Bose-Einstein condensation in atomic gases. The 3rd version of Theoretical Atomic Physics extends the profitable moment variation with a close therapy of the wave movement of atoms close to the anticlassical or severe quantum regime, and it additionally comprises an creation to a couple points of atom optics that are appropriate for present and destiny experiments concerning ultra-cold atoms.

An Introduction to the Passage of Energetic Particles through Matter

Selecting the place to entry information, extracting a wanted subset from to be had assets, and understanding the way to interpret the layout during which info are awarded will be time-consuming initiatives for scientists and engineers. by way of amassing all of this data and offering a history in physics, An creation to the Passage of full of life debris via subject allows experts and nonspecialists alike to appreciate and observe the knowledge.

Biophotonics: Spectroscopy, Imaging, Sensing, and Manipulation

This quantity describes a powerful array of the present photonic-related applied sciences getting used within the research of organic platforms. the subjects comprise quite a few different types of microscopy (fluorescence correlation microscopy, two-photon microscopy), delicate detection of organic molecules, nano-surgery innovations, fluorescence resonance strength move, nano-plasmonics, terahertz spectroscopy, and photosynthetic strength conversion.

Essays 1958-1962 on Atomic Physics and Human Knowledge

Used hardcover ebook, no pen/pencil or excessive liner marks. no longer Library ebook! No DJ, hide express shelf and garage put on. textual content is in Like New situation with out folds or put on, a few colour fading to edges open air of textual content zone.

Extra resources for Festkörperphysik: Einführung in die Grundlagen

Example text

Im Bilde der Ewald-Konstruktion im reziproken Gitter (Abb. 3) kann man sich die erlaubten Reflexe dadurch ermitteln, daß man sich das reziproke Gitter in allen Orientierungen um den Ursprung durch die Ewald-Kugel gedreht denkt. Es werden also alle Reflexe beobachtet, die innerhalb eines Radius von 2k 0 im reziproken Gitter liegen. Die Pulvermethode wird eingesetzt, um z. B. die Veränderung der Gitterkonstanten mit der Temperatur oder bei Variation der Zusammensetzung einer Legierung zu messen. Das allereinfachste Verfahren, Beugungsreflexe zu erzeugen, besteht darin, ein Wellenlängenkontinuum zu verwenden, wie z.

Die Entartung bezüglich der Bahndrehimpulsquantenzahll beim Wasserstoffatom ist bekanntlich eine Folge des 1/r-Potentials, während die Entartung bezüglich der magnetischen Quantenzahl m eine Symmetrieentartung ist. Die Kristallsymmetrie bestimmt auch die Zahl der unabhängigen Komponenten von makroskopischen Materialtensoren. Wir merken uns für später, daß Tensoren zweiter Stufe wie z. B. thermische Ausdehnung und Suszeptibilität in kubischen Kristallen eine und in hexagonalen Kristallen zwei unabhängige Komponenten haben.

2-, 3-, 4und 6-zählige Drehachsen, für die jeweils Deckungsgleichheit nach den Drehungen um 180°, 120°, 90° und 60° hergestellt wird. Bei Molekülen sind auch 5-zählige, 7-zählige, usw. Drehachsen möglich. Kleine Festkörperteilchen ("duster") können ebenfalls fünfzählige Drehachsen aufweisen. Ein Beispiel ist das besonders stabile Ikosaeder mit 13 Atomen. Ikosaeder bilden sich auch beim raschen Abkühlen von Schmelzen. 1]. Für streng periodisch aufgebaute Kristalle hingegen sind nur 2-, 3-, 4- und 6-zählige Drehachsen möglich, da andere Drehachsen nicht mit der Translationssymmetrie kompatibel sind.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 45 votes