Download Fernsehjournalismus und die Wissenschaften by Dietrich Meutsch, Bärbel Freund PDF

By Dietrich Meutsch, Bärbel Freund

Audio-Vision theoretisch und praktisch zwischen Elfenbeinturm und blindem Pragmatismus: Auf der einen Seite ermöglichen die empirischen Forschungen zum Infotainment mit Fernsehen zunehmend die praktische Optimierung von Programmplanung und Programmpraxis. Auf der anderen Seite benötigen die Programmanbieter verlässliche Daten und Instrumente für ihre zukünftigen Produkte, gerade wenn diese informieren und unterhalten sollen. Dieser Sammelband dokumentiert die Überlegungen sowohl der Wissenschaftler wie auch der Praktiker und skizziert zukünftige Kooperationsmöglichkeiten zwischen empirischer Medienwissenschaft und Programm-Produktion.

Show description

Read or Download Fernsehjournalismus und die Wissenschaften PDF

Similar german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der state of affairs der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional info for Fernsehjournalismus und die Wissenschaften

Sample text

5: Die Bewegung von Wassermolekillen durch das Kristallgitter beim Schmelzen von Eis nach der Methode des Prager "Schwarzen Theaters" aufgenommen Diesen Beispielen fur einen sparsamen Umgang mit Produktionsmitteln stehen solche gegeniiber, bei denen sich ein ganz erheblicher Kostenaufwand in einer einzigartigen Anschaulichkeit der Bilder niederschHigt und sich so bezahlt macht. Ein solches Beispiel liefert der Beitrag "Scheiokraft" des Studienprogramms abc der Physik. Auf einer riesigen, von drei Drehstrommotoren angetriebenen Drehscheibe war ein von drei Wanden eingefaBtes, nach oben offenes Zimmer mit vollstandiger Moblierung aufgebaut.

Es ist schwierig, sich eine mentale Repriisentation vorzusteUen, die nicht sensorisch und nicht sprachlich ist. Vermutlich existieren die Konzepte als spezifische Aktivationsmuster in einem assoziativen Neuronennetzwerk (Feldman 1988). Sie werden nicht in dem MaBe bewuBt wie Perzepte, Vorstellungen und Worter. Deshalb drei Beispiele, die die Unterscheidungvon Konzepten und Wortern belegen: 1. Jeder kenllt das Phiinomen des Auf-der-Zunge-Liegens: Man weiB zwar, was man sagen will, findet aber das passende Wort nicht.

Dazu etwa die Ubersichten von Anderson 1988 oder Wessells 1984). Der EinfluB von 1nteressen, Emotionen und Einstellungen blieb dabei allerdings in der Regel unberiicksichtigt. Dasselbe gilt fUr die bekannten Modelle der 1nformationsverarbeitung, wie sie beispielsweise von Atkinson und Shiffrin (1968) oder Collins und Loftus (1975) vorgelegt worden sind. Auch sie sind ausschlieBlich kognitiv orientiert. Dies ist deshalb ein Nachteil, weil 1nteressen, Emotionen und Einstellungen vielleicht nicht im Labor, wohl aber im Alltag dariiber entscheiden, ob 58 und wie lange sich der Rezipient mit dem Informationsangebot auseinandersetzt.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes