Download Fahrzeuggetriebe : Grundlagen, Auswahl, Auslegung und by Harald Naunheimer, G. Lechner PDF

By Harald Naunheimer, G. Lechner

Die Kombination aus wissenschaftlicher Aktualität, Seriosität und Praxisbezug - für den Ingenieur die Grundlage innovativer Entwicklungen - ist mit diesem Buch gewährleistet. Es stellt den Entwicklungsprozess für Fahrzeuggetriebe vollständig dar, unter Berücksichtigung von handgeschalteten, teil- und vollautomatisierten PKW- und NKW-Getrieben, NKW-Gruppengetrieben, Nebenabtrieben, Verteilergetrieben für Allradantrieb und Endabtriebe.
Viel mehr, als in diesem Buch steht, muß ein Konstrukteur über moderne Getriebetechnik nicht wissen!

Show description

Read or Download Fahrzeuggetriebe : Grundlagen, Auswahl, Auslegung und Konstruktion PDF

Best machinery books

Engineering Tribology, Third Edition

As with the former version, the 3rd variation of Engineering Tribology presents a radical knowing of friction and put on utilizing applied sciences similar to lubrication and distinct fabrics. Tribology is a posh subject with its personal terminology and really good strategies, but is extremely important all through all engineering disciplines, together with mechanical layout, aerodynamics, fluid dynamics and biomedical engineering.

Machinery component maintenance and repair, Volume 3

Contains details on pump baseplate deploy and grouting, fix and upkeep of mechanical seals, steel sewing, and handling rotor upkeep at outdoor outlets.

Roloff/Matek Maschinenelemente Formelsammlung: Interaktive Formelsammlung auf CD-ROM

Uber seven hundred Berechnungsformeln zu Maschinenelementen sind in ubersichtlicher Anordnung zusammengestellt. Mit der beigefugten CD-ROM konnen uber four hundred Formeln elektronisch generiert werden. Die Formelsammlung kann aufgrund der ausfuhrlichen Kommentare und Hinweise weitgehend unabhangig vom Lehrbuch genutzt werden.

Gaskets: Design, Selection, and Testing

Do not Blow A Gasket. . . decide up Daniel E. Czernik's Gasket guide in its place and arm your self with the entire information you want to layout responsible, environment-friendly, long-lasting, high-performance gaskets. it is the basically consultant to hide layout, choice, functionality, potency, reliability, and checking out of each kind of ``static'' seal gasket: chemical, o-ring, steel, and non-metallic.

Additional info for Fahrzeuggetriebe : Grundlagen, Auswahl, Auslegung und Konstruktion

Example text

J. 7]: „Da die Einzelkomponente MENSCH mit ihren Wünschen und Bedürfnissen alle anderen Komponenten an Bedeutung weit überwiegt, ist eine Systemoptimierung nicht unbedingt gleichzusetzen mit einer Optimierung der Transportleistung. Der am Verkehr aktiv teilnehmende Mensch erleidet gleichzeitig oder zu anderer Zeit diesen Verkehr auch passiv. Daher sollten die klassischen Maßstäbe für den Personenverkehr, wie Beförderungsleistung (Pkm), Reisekosten und Reisegeschwindigkeit, zu Nebenparametern gemacht werden.

In den USA wurde kurz vor dem zweiten Weltkrieg die Technologie zur Großserienfertigung von hydrodynamischen Kupplungen und Drehmomentwandlern entwickelt. Um den zur Leistungsübertragung notwendigen Schlupf der Trilok-Wandler auszuschalten, werden Pumpe und Turbinenrad in den Hauptfahrbereichen mit einer Überbrückungskupplung ausgeführt. Diese ist seit etwa 1994 schlupfgeregelt und ermöglicht so auch in den unteren Gängen und bei niederen Motordrehzahlen, den Wandler zu überbrücken. Entwicklungen wie der Turbinentorsionsdämpferoder der ZDW-(Zweidämpfer-)Wandler haben die Filterung der Motoranregung weiter verbessert.

Ein weiterer wichtiger Entwicklungsgedanke ist das Einheitsgetriebe, das ab 1925 für Nkw auf den Markt kommt. Dabei ermöglichen baugleiche oder nur in ihren Übersetzungen und Anschlüssen variierte Getriebe eine rationelle und kostengünstige Fertigung. Das Getriebe hat Schieberäder. Die ersten Schalterleichterungen datieren aus dem Jahr 1915. Das ZF-SodenGetriebe sah Dauereingriffsräder, Vorwählschaltung und Synchronisierungshilfen vor. Dieses Getriebe konnte man mit Vorwahl schalten: Der Fahrer stellt einen Knopf am Lenkrad auf den gewünschten Gang und tritt das Pedal durch.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 48 votes