Download Druckereichemikalien: Daten und Fakten zum Umweltschutz by Dr.-Ing. Werner Baumann, Dipl.-Ing. Thomas Rothardt (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Werner Baumann, Dipl.-Ing. Thomas Rothardt (auth.)

Die 2., überarbeitete und ergänzte Auflage des vielbenützten Werkes gibt den aktuellen Stand derzeit eingesetzter Verfahren und Chemikalien in der Druck- und Kopierbranche wieder. Die intensiven Kooperationen des Autors z.B. mit der Druckfarbenindustrie und Anwendern bieten die Gewähr dafür, dass der neueste Stand des Wissens und der Technik präsentiert werden kann. Das Buch gibt einen Überblick über die eingesetzten Stoffe, ihren Anwendungsbereich, ihre Funktion im Druckprozess und soweit möglich, auch über ihre ökologische Relevanz. Zu jeder Chemikalie steht ein Datenblatt zur Verfügung, das alle wichtigen chemischen, physikalischen, biologischen und toxikologischen Daten enthält. Funktion und Chancen neuer Entwicklungen zur Druckformherstellung ohne aufwendige und meist emissionsreiche Zwischenschritte im Bereich der Reprografie werden beschrieben. Es ist zu erwarten, dass sie sich in Druckereien wegen der erheblichen Verminderung der Abfall- und Abwassermengen schnell durchsetzen werden. Für Druckereien, Reproanstalten und Behörden bietet das Buch eine fundierte, kompakte Wissensbasis, auf der qualifizierte Entscheidungen getroffen werden können.

Show description

Read Online or Download Druckereichemikalien: Daten und Fakten zum Umweltschutz PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Extra resources for Druckereichemikalien: Daten und Fakten zum Umweltschutz

Example text

Hierbei verbindet sich der lithografische Farbstoff fest mit dem Stein (Eindringen des Fettanteils), während das Gummiarabicum in die Steinporen des nichtdruckenden Bildteils einfließt und dort die Wasserannahme verbessert. Die Druckform besteht nun aus hydrophoben und hydrophilen Bereichen. Als Druckfarbe wird eine wasserunlösliche Substanz über eine Rolle aufgebracht. Die fetthaitigen Stellen nehmen die Farbe an, die mit Wasser angefeuchteten Stellen stoßen sie ab. Druck: Die druckfarbentragenden Stellen geben die Farbe unter Druck an das Papier ab.

September 1996. Nachfolgend sind einige Umschlüsselungen für Abfälle aus Druckereien vorgenommen. In Einzelfällen können die spezifischen Inhaltsstoffe zu einer anderen Eingruppierung führen. Die Angabe der Hauptbestandteile des Abfalls erleichtert eine Zuordnung, alle Angaben sind als Vorschläge zu verstehen. 1999 müssen die EAK-Schlüssel angegeben werden. Phosphorsäure und phosphorige Säure Abfall-schlüssel EAKILAGA EAK060104 Natriumcarbonat LAGA 52102 060202 Ammoniak 52402 060203 Salzlösungen, cyanidhaltig 52403 060311 Abfallbezeichnung Verbrauchte Aufsaugmaterialien aus der Anwendung v.

Wasserbeständige Drucksiebe Die für den Druck mit wasserhaitigen Siebdruckfarben notwendige Wasserbeständigkeit der Drucksiebe wird durch unterschiedliche Verfahren erreicht: • Nachlackierverfahren: die entwickelte und getrocknete Direktschablone wird beidseitig mit einem aushärtenden Zweikomponentenlack behandelt. Durch gleichzeitige Absaugung des Lackes werden die nicht bedeckten druckenden Siebstellen vom Lackauftrag frei gehalten. • Vorlackierverfahren: die Direktemulsion wird auf das mit einem nicht härtenden Einkomponentenlack behandelte und getrocknete Siebgewebe aufgebracht; die Lackschicht wird anschließend mit Lösemittel von den nicht bedeckten druckenden Siebstellen abgelöst.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 32 votes