Download Dienstleistungsqualität in der Sozialen Arbeit: Eine by Melanie Oechler PDF

By Melanie Oechler

Sozialpolitisch motivierte Veränderungsprozesse, welche mit Topoi wie Dienstleistung und Qualität, initiiert wurden, suggerieren eine Stärkung der Adressatinnen und Adressaten gegenüber den Anbietern sozialer Dienstleistungen.
Ausgehend von der Hypothese, dass es sich bei der Diskussion um Dienstleistungsqualität um eine rhetorische Modernisierung Sozialer Arbeit handelt, werden in der Arbeit historische Hintergründe der Debatten um eine Modernisierung Sozialer Dienste, fachpolitische cause als auch deren Verwendungskontexte rekonstruiert. Die theoretischen Analysen sowie die empirischen Untersuchungen zum Hilfeplanverfahren zeugen davon, dass der Adressat bzw. die Adressatin in sozial- und fachpolitischen Debatten lediglich zu Legitimationszwecken herangezogen wird. Der geradezu inflationären Verwendung von Begriffen wie Dienstleistung, Qualität und neuerdings Wirkung steht eine weitgehende Abstinenz hinsichtlich der Generierung professionstheoretisch fundierter Konzeptionen gegenüber.

Show description

Read or Download Dienstleistungsqualität in der Sozialen Arbeit: Eine rhetorische Modernisierung PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der state of affairs der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional resources for Dienstleistungsqualität in der Sozialen Arbeit: Eine rhetorische Modernisierung

Sample text

In seinem Modell wird der „Konsument bzw. Kunde“ sozialer Dienstleistungen als aktives Subjekt verstanden, wohingegen der Professionelle als Co-Produzent fungiert. „Soziale Dienstleistung ist ein professionelles Handlungskonzept, das von der Perspektive des [aktiven, d. ] nachfragenden Subjekts als aktiver Produzent seines Lebens und Konsument von Dienstleistungen zugleich ausgeht und von diesem gesteuert wird“ (Schaarschuch 1999, S. 554). 3 Vom Klienten zum selbstbestimmten Akteur 45 der- und Jugendfürsorge aus der allgemeinen Armenpflege auszugliedern und zu einem eigenständigen Bereich aufzubauen (vgl.

Bei den im 17. und 18. 29 Die Ungleichheit innerhalb des Gesellschaftssystems wird insofern akzeptiert, wenn soziale Ungleichheit gleichzeitig mit Gleichheit des Staatsbürgerstatus einhergeht (vgl. Schaarschuch 1998, S. 206). Grundlage dieser Perspektive ist die Vorstellung eines „Gerechtigkeitscodes“ (Priddat 2003, S. 385). B. in dem Elberfelder System zum Ausdruck kommt, werden die Armen als Opfer ungerechter gesellschaftlicher Strukturen und Produktionsverhältnisse gesehen. Die gemeinschaftliche Bearbeitungsstrategie von diesem sozialen Problem ist auf Bürgerinnen und Bürger angewiesen, die aus altruistischen, caritativen und solidarischen Engagement bestrebt sind, das Gemeinwohl zu verbessern (ausführlich vgl.

2005), rückt zunehmend die Frage nach der Qualität sozialer Dienstleistungen ins Zentrum sozialpolitischer Betrachtung. Die sozialwirtschaftliche Transformation in Richtung Wettbewerb enthält primär Leistungs-, Entgelt- und Wirtschaftlichkeitsregelungen, jedoch soll mit den gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsvereinbarungen (vgl. §§ 78 a ff. SGB VIII; § 80 PflegeVG; § 93 BSHG) den befürchten Qualitätseinbrüchen bei der Erbringung sozialer Dienstleistungen begegnet werden (vgl. Wiesner 1999; ausführlich vgl.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 48 votes