Download Die Analyse des Zufalls by H. E. Timerding PDF

By H. E. Timerding

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Die Analyse des Zufalls PDF

Similar german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional info for Die Analyse des Zufalls

Sample text

Man denkt sich z. , es werde ein Wiirfel sehr oft geworfen, tausende von Malen, ohne es wirklich auszufiihren, und urteilt dann ohne weiteres, es werde jede der sechs Seitenflachen des Wiirfels hierbei annahernd gleich oft oben zu liegen kommen. Lassen wir es einmal dahingestellt, inwieweit ein solches Gedankenexperiment mogIich ist, inwieweit der SchluB berechtigt ist: "Es laBt sich absolut nicht einsehen, warum eine Seitenflache ofter als die andere oben zu liegen kommt, und des- 44 Viertes Kapitel.

B. bei der Kindersterblichkeit durch eine Epidemie gegeben ist, wiirde im Gegenteil den Ausgleich verhindern, durch sie wiirde sich ja die normale Sterlichkeit erhohen. Wir diirfen also keine kausale Beziehung zwischen den einzelnen Fallen annehmen. Wie Bollen wir sie dann miteinander in Verbindung bringen? B. ein Verbrechen wie Diebstahl oder Notzucht, wahrend eines Jahres in Deutschland eine gewisse Anzahl Male eingetreten ist, daJl es dann im nachsten Jahre zwar nicht genau, aber doch ungefahr ebensooft eintreten wird.

10000 ~11. 9000 8000 7000 6000 5000 \- I I I Eheaoheidungen in l den Vereinigten l Staate~ von Nordamerika \ if: ~ I \- jJ ~'\ ~ 4000 'l- "- 3000 ~, 2000 ~ "'"'" ....... ~ ~ 1000 o 2 4 6 8 10 12 Dauer der Ehe 14 16 18 20 Jahre Stationare Zahlenreihen. 33 man den Versuch gemacht hat, auch sie durch eine Formel darzustellen, so selten ist es wirklieh gelungen, und selbst dann ist schwer zu sagen, ob die gefundene Formel wirklieh einem inneren Zusammenhange entsprieht oder der darzustellenden Reihe rein aullerlich angepa13t ist.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 35 votes