Download Das Unmessbare messen?: Die Konstruktion von Erfolg im by Dagmar Abfalter PDF

By Dagmar Abfalter

Die Bewertung von Erfolg im Kulturbetrieb wird durch spezielle Rahmenbedingungen und die Einbettung in ein komplexes Stakeholder- und Umweltgefüge erschwert, dies gilt insbesondere für das Beschäftigungssystem Theater. Dagmar Abfalter entwickelt aus einer Vielzahl eindimensionaler Studien ein multifaktorielles Modell der Erfolgswahrnehmung für den Kultur- und Musiktheaterbetrieb, das sowohl interne als auch externe Einflussfaktoren berücksichtigt. Sie zeigt, dass gemeinsame organisationale Werte und Zielsetzungen im Sinne von "organisationalen Maps" bestehen, welche durch verschiedene Rahmenbedingungen beeinflusst werden. Die Erfolgswahrnehmung erweist sich als multidimensional, wirkt sich deutlich auf die Mitarbeitermotivation aus und ist somit ein wichtiges Gestaltungselement der Führung in Kulturbetrieben und anderen ExpertInnenorganisationen.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Kulturmanagement und strategische Unternehmensführung ebenso, wie an Führungskräfte in diesen Bereichen.

Show description

Read Online or Download Das Unmessbare messen?: Die Konstruktion von Erfolg im Musiktheater PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Additional info for Das Unmessbare messen?: Die Konstruktion von Erfolg im Musiktheater

Example text

Diese Vielfalt ist charakteristisch für die deutsche Theaterlandschaft und steht im Gegensatz zu Ländern wie Frankreich, die den Fokus auf ein einziges „übermächtiges“ Theaterzentrum legen. 500 Werke aufgeführt. Der Staat fördert mit zwei Milliarden Euro pro Jahr (im Schnitt 13 Millionen Euro pro Theater). 600 erfassten Veranstaltern verzeichnen. Den höchsten Deckungsgrad erreichten die Vereinigten Bühnen Wien mit 60,6 Prozent und die Staatsoper Wien mit 46,4 Prozent. 99 An der Wiener Staatsoper, einem Repertoirebetrieb, stehen alljährlich über 50 Produktionen auf dem Spielplan.

59 Pierre Bourdieu definiert soziale Positionen als von einander abhängig. Er betrachtet die Welt der Kunst als Netzwerkkonfiguration, die kontinuierlich ihre Form Gergen (1996), S. 44 Vgl. Gergen (1990) 58 Vgl. Crane (1976) 59 Luhmann (1986), S. 1 Ressourcen- und kompetenzenorientierter Ansatz Nachhaltige Wettbewerbsvorteile werden als Grundvoraussetzung für eine langfristige Existenzsicherung von Unternehmen betrachtet. Zur Beantwortung der Frage, wie diese Wettbewerbsvorteile erlangt werden können, rückte in den 1990er Jahren die Ressourcenausstattung einer Unternehmung in den Vordergrund, mit dem Ziel ihre Kernkompetenzen zu nutzen um Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Externe Variablen hingegen liegen als umweltbezogene Größen meist außerhalb der Einflussmöglichkeiten des Unternehmens. Versuche, kritische Erfolgsfaktoren quantitativ zu erfassen, wie das in den 1960er Jahren begonnene PIMS-Programm (Profit-Impact-of-Market-Strategies),74 wurden vielfach kritisiert. Die Unmöglichkeit der Isolation einzelner Erfolgsfaktoren durch die Vielzahl interdependenter interner und externer Einflussfaktoren auf den Erfolg wurde betont. Auch die Frage ob das Vgl. Hinterhuber (2004b), S.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 45 votes