Download Quoten, Kurven und Profile: Zur Vermessung der sozialen Welt by Jan-Hendrik Passoth, Josef Wehner PDF

By Jan-Hendrik Passoth, Josef Wehner

Ereignisse und tendencies in Politik, Wirtschaft oder Bildung und Wissenschaft werden durch Umfragewerte, Börsennotierungen und ratings beobachtbar. Solche Zahlen¬sys¬teme fördern außerdem Möglichkeiten des Vergleichs und des Wettbewerbs. Auf¬fällig ist die Mediatisierung dieser Vorgänge. Statistiken gewinnen Aufmerksamkeit und motivieren Anschluss¬kommuni¬ka¬tionen vor allem dadurch, dass sie in den Massenmedien veröffentlicht werden. Im web werden aus zunächst noch unzu¬sammen¬hängen¬den Aktivitäten Gemein-sam¬kei¬ten und Unterschiede in den Interessen und Gewohnheiten der Nutzer errechnet, um Pro¬duk¬te besser vermarkten oder Gelegenheiten für die Suche nach Gleichgesinnten anbieten zu können. Der vorliegende Band versammelt konzeptionelle und empirische Beiträge zum Zahlengebrauch in der modernen Gesellschaft, zum Zusammenhang von Mediatisierung und Quantifizierung und zur veränderten Relevanz von Publikumsmessung und Nutzeranalyen in den Massenmedien und im Internet.

Show description

Continue reading


Download Ein neuer Geist des Kapitalismus?: Paradoxien und by Dr. PD. Philipp Hessinger, Dr. rer. soc. Gabriele Wagner PDF

By Dr. PD. Philipp Hessinger, Dr. rer. soc. Gabriele Wagner (auth.), Gabriele Wagner, Philipp Hessinger (eds.)

In den Sozialwissenschaften werden seit etwa 15 Jahren die Perspektiven der modernen postindustriellen Gesellschaften verstärkt unter den Stichworten „Netzwerkgesellschaft“ und „Netzwerkkapitalismus“ diskutiert. Der oft vertretenen those vom „Verschwinden des Sozialen“ - im Zuge einer fortschreitenden Deregulierung und Optionalisierung der Arbeits- und Konsumsphäre - steht die Gegenthese vom Aufkommen eines „Neuen Geistes des Kapitalismus“ gegenüber. Es ist nun eine offene Frage, ob die kulturellen und sozialen Spannungsmomente, welche in diesem Kontext identifiziert werden können, einen Leitfaden an die Hand geben, um die Ambivalenzen und Paradoxien der heutigen Netzwerkökonomie analysierbar und verstehbar zu machen.

Show description

Continue reading


Download Wetter, Klima, Klimawandel: Wissen für eine Welt im Umbruch by Nadja Podbregar, Karsten Schwanke, Harald Frater PDF

By Nadja Podbregar, Karsten Schwanke, Harald Frater

Das Wetter ist ein beliebter Gesprächsstoff und gibt Anlass zu vielen Spekulationen. Warum ist der Sommer wieder verregnet oder der wintry weather zu gentle? Warum gibt es immer mehr Hitzewellen und verheerende Unwetter? Sind dies bereits Vorboten des Klimawandels? Rund um die langfristige Klimaentwicklung, aber auch über das tägliche Wetter, informieren Sie der bekannte ZDF-Moderator Karsten Schwanke sowie die Wissenschaftsjournalisten Nadja Podbregar und Harald Frater anschaulich und verständlich. Spannende Fotos und informative Grafiken machen die Prozesse deutlich, die hinter unserem Klimasystem und seinen Veränderungen stehen. Dadurch bietet das Buch eine Kombination aus fundiertem Grundlagenwissen und Berichten über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse rund um die Themen Wetter, Klima und Klimawandel. Die spezielle Mischung gibt Ihnen die Informationen, die Sie brauchen, um sich eine Meinung zu bilden und in der Diskussion sachkundig mitreden zu können.

Show description

Continue reading


Download Der Übergang von Kindern aus der Familie in die Schule: Ein by Katrin Sill PDF

By Katrin Sill

Transitionen und Ganztagsschule – beide Themenbereiche besitzen im aktuellen pädagogischen Diskurs höchste Brisanz. Dass hinsichtlich der Debatte um eine Ausweitung der schulischen Betreuung die erfolgreiche Übergangsbewältigung von allen am Prozess der kindlichen Erziehung, Bildung und Betreuung beteiligten Institutionen zu unterstützen ist, wird im vorliegenden Werk erörtert. Dabei wird eine Perspektive vertreten, mit der Konturen eines dezidiert an der Sozialpädagogik orientierten schulischen Ganztagsbetreuungskonzeptes deutlich werden und durch die gleichermaßen auch der sozialpädagogische Diskurs im Kontext der Verhältnisbestimmung zu Schule und Familie cutting edge Impulse erhält.

Show description

Continue reading


Download Position — Rolle — Situation: Zur Aktualisierung by Helmut Geller PDF

By Helmut Geller

1.1 Anlass fur einen Ruckgriff auf die Rollentheorie In seinen bisherigen Forschungsarbeiten in den Bereichen der Religions-, Ge meinde-, Berufs- und Farniliensoziologie hat der Verfasser versucht, die le bensweltlichen Orientierungsplane der jeweils Befragten und deren alltags weltliche und handlungsleitende Relevanz zu erheben und verstehend zu ana lysieren. Die Probanden sollten in diesen Erhebungen ihre spezifischen Ori entierungen und umfassenden Wissens zusammenhange, die normalerweise weitgehend implizit bleiben, selbst moglichst weit explizieren. Im Mittel punkt des Forschungsinteresses stand dann die examine der Selbstdeutung und Selbstverortung der Befragten hinsichtlich ihrer scenario z.B. als kon fessionsverschiedene Ehepartner, als Laientheologen, als Mutter in Krisensi tuationen. Aus den jeweiligen Erhebungsprotokollen wurde dann ermittelt, in welche Horizonte die Betroffenen ihr Erleben und Handeln einordneten, unter wel chen Bedingungen Probleme thematisch wurden, wie die Befragten be stimmte Ereignisse mit fruheren Erfahrungen verknupften, wie sie diese Er fahrungen auf Gesellschaft oder spezifische Gruppen bezogen, was once sie sich selbst, ihren Interaktionspartnern, den Umstanden oder der Gesellschaft zu schrieben. So konnte festgestellt werden, wie sich sozialstrukturelle Faktoren auf die Denk-, Gefuhls-und Verhaltensweisen auswirken, wie gesellschaftli che Strukturen in die Alltagswelt transponiert werden, welche Probleme sie in der Alltagswelt verursachen und wie solche Probleme in der Alltagswelt gelost werden oder aber Konflikte verursachen

Show description

Continue reading


Download Vom Ende des Individuums zur Individualität ohne Ende by Hanns-Georg Brose, Bruno Hildenbrand PDF

By Hanns-Georg Brose, Bruno Hildenbrand

Fur Hinweise und Anregungen zu vorlaufigen Fassungen dieses Textes danke ich Renate Mayntz, Angelika Rocklage, Rudolf Stichweh und Hartmut Wolf. 2 Genaugenommen wird hier nur die eine Halfte der Argumentation wiedergegeben: nam lich die genetische Argumentation uber die gesellschaftlichen Ursachen der Individualitat der individual. Die ebenfulls vorzufindende funktionale Argumentation uber die gesell schaftliche Erforderlichkeit von Individualitat bleibt hier unberucksichtigt. Siehe daz- in Fortfuhrung der zitierten Literatur - Schimank (1981: 20 - 26; 1983: ninety four - 110). three Die im Folgenden gewahlten begrifflichen Optionen zur Formulierung des Autopoiesis Konzepts konnen sich nicht auf ein allgemein verbreitetes einheitliches Begriffsverstand nis berufen. Das gibt es - noch? - nicht. Zur Diffusitat und Uneinheitlichkeit dessen, used to be in den einschlagigen Diskussionen als Autopoiesis gefasst wird. Vgl. jetzt auch Teub ner (1986). four Allerdings ist neuerdings in der Sozialisationstheorie das "Modell des produktiv reali tatsverarbeitenden Subjekts" als furschungsleitende Perspektive, die den konstruktivisti schen Charakter von Biographie und Identitat betont, entwickelt worden. Siehe dazu Hur relmann (1983). five Ein Konzept, das in Eastons - 1965: Tl, 55156 - Theorie des politischen platforms bereits vorkommt, ohne jedoch in seiner theoretischen Tragweite erkannt zu werden. 6 Nicht zufiillig besteht eine Wahlverwandtschaft zwischen der Theorie autopoietischer Sy steme und konstruktivistischen Erkenntnistheorien -- vgl. Forster 1970; 1972; Ri chards/Glasersfeld 1979; Watzlawick (ed) 1981. 7 Vgl. hierzu jetzt auch, insbesondere am Fall der Kleinkindsozialisation, Gilgenmann 1986

Show description

Continue reading