Download Zielgruppengerechte Gesundheitskommunikation: Akteure – by Reinhold Roski (auth.), Reinhold Roski (eds.) PDF

By Reinhold Roski (auth.), Reinhold Roski (eds.)

Das Gesundheitssystem setzt zunehmend auf aktive und kompetente Versicherte und Patienten. Verschiedene Zielgruppen sind jedoch unterschiedlich aktiv und kompetent. Aber alle brauchen eine für sie passende Kommunikation, die ihnen gerecht wird und dadurch effizient und effektiv ist.
Gesundheitskommunikation wird häufig allein dem Social advertising and marketing zugeordnet. Die Akteure im Gesundheitswesen verfolgen jedoch oft gleichzeitig gesundheitsorientierte und wirtschaftliche Ziele. Das führt zu Zielkonflikten sowie zu Verbindungen von company und Social advertising and marketing.
Dieses Buch entwickelt einen konzeptionellen Rahmen für Gesundheitsmarketing sowie Gesundheitskommunikation und präsentiert empirische Ergebnisse zum Informations- und Medienverhalten von Versicherten und Patienten. Wissenschaftler und Verantwortliche aus Unternehmen und Organisationen stellen Konzeptionen und Beispiele von Gesundheitskommunikation vor und präsentieren Strategien und Maßnahmen für unterschiedliche Anwendungsfelder.

Show description

Continue reading


Download Sozialstaat als Produkt einer Staatselite: Die Türkei im by Cüneyd Dinc PDF

By Cüneyd Dinc

Gegenstand des Buches ist der in der foreign vergleichenden Sozialstaatsforschung bisher vernachlässigte türkische Wohlfahrtsstaat. Es wird versucht, die institutionellen und strukturellen Besonderheiten des türkischen Wohlfahrtsstaates in einem historischen makrosoziologischen Vergleich mit Spanien und Griechenland herauszuarbeiten. So zeigt die Arbeit, dass trotz einer abweichenden historisch-politischen Entwicklung, der türkische Sozialstaat, aufgrund ähnlich gelagerter sozialstruktureller und sozialpolitischer Merkmale, einem südeuropäischen Wohlfahrtsregime zugeordnet werden kann.

Show description

Continue reading


Download Soziale Arbeit: Eine paradigmatische Bestimmung by Otger Autrata, Bringfriede Scheu PDF

By Otger Autrata, Bringfriede Scheu

Soziale Arbeit kann in den nun schon über hundert Jahren ihres Bestehen vielfältige Erfolge vorweisen. Dazu zählen eine breite Entwicklung der Disziplin und career sowie eine insgesamt hohe Fachlichkeit. Otger Autrata und Bringfriede Scheu entwickeln ein paradigmatisches Verständnis Sozialer Arbeit, das zur Gestaltung des Sozialen durch die Soziale Arbeit beitragen soll, und entwerfen Grundlinien dieses Verständnisses. Die Annäherung an dieses Grundverständnis vollziehen sie einerseits theoriebezogen, setzen sich aber auch mit modellhafter Praxis Sozialer Arbeit auseinander.

Show description

Continue reading


Download Stadt(t)räume — Alltagsräume?: Jugendkulturen zwischen by Gabriela Muri PDF

By Gabriela Muri

Das Buch untersucht die Aneignung von öffentlichen Räumen durch Kinder und Jugendliche am Beispiel eines Neu- und Umbaugebietes in Zürich. Dabei werden Krisen und Chancen des öffentlichen Raumes vor dem Hintergrund einer interdisziplinären städtebaulich-architektonisch und kulturwissenschaftlich ausgerichteten Herangehensweise thematisiert: An welchen Schnittstellen ergeben sich in öffentlichen Stadträumen Konflikte oder Entfaltungsmöglichkeiten für Verständigungsprozesse zwischen den Generationen? Mit welchen Maßnahmen können diese beeinflusst bzw. gefördert werden? Alltagspraxen von Kindern und Jugendlichen in öffentlichen Räumen werden somit als Beitrag an eine intergenerational wirksame Öffentlichkeit im Sinne eines gesellschaftlichen Kapitals hervorgehoben.

Show description

Continue reading


Download Lernen zwischen Formalität und Informalität: Zur by Petra Bollweg PDF

By Petra Bollweg

Mit der those "Bildung ist mehr als Schule" wurde von Seiten der Kinder- und Jugendhilfe der Versuch unternommen, die einseitige Thematisierung von Schule als einzigem Lern- und Bildungsort aufzubrechen. Die dazu verwendete terminologische Unterscheidung zwischen formellem, nonformellem und informellem Lernen und formeller, nonformeller und informeller Bildung dient dabei der Verständigung, Einordnung und Legitimation verschiedener Konzepte und Angebotsformen.
Zentrale those ist, dass sich die Unterscheidung einseitig an dem Vergleich Schule und nicht Schule orientiert. Auf diese Weise wird die traditionelle Sicht schulisch as opposed to nicht schulisch nur reproduziert. Die sozialpädagogische Debatte nimmt sich damit einerseits die probability, Lernen und Bildung als empirisch nicht beobachtbare und nicht messbare Prozesse in den Blick zu nehmen. Andererseits bleibt die Frage nach den eigenen formellen und informellen Bedingungen in der Kinder- und Jugendhilfe offen.

Show description

Continue reading


Download Physikalische Behandlung der chronischen Herzkrankheiten by Th. Schott PDF

By Th. Schott

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading


Download Eine Gesellschaft im Aufbruch: Die Bundesrepublik by Hermann Korte PDF

By Hermann Korte

Inspiriert durch die Soziologie von Norbert Elias und dessen Untersuchungen gesellschaftlicher Prozesse schreibt Hermann Korte über die Zeit zwischen den Jahren des Wiederaufbaus unter Konrad Adenauer und der technokratisch-ökonomischen Konsolidierung unter Helmut Schmidt. Seine those ist, dass die 60er Jahre eine Zeit gesamtgesellschaftlicher Veränderungen waren, an der nicht nur die sogenannte 68er Bewegung, sondern große Teile der Bevölkerung Anteil hatten.

Show description

Continue reading


Download Medizinische Expertensysteme und staatliche by Karl Janßen (auth.) PDF

By Karl Janßen (auth.)

Medizinische Expertensysteme als moderne Entwicklung diagnose- und therapieunterstützender Verfahren erbringen Leistungen, die bislang dem Arzt vorbehalten waren. Somit unterscheiden sie sich von sonstiger, zumeist in irgendeiner shape auf den Patientenkörper einwirkender medizinischer Technik. Der Autor fragt, ob eine schutzzweckorientierte Erfassung solcher Computerprogramme durch das vorhandene Recht technischer Sicherheit möglich und daraus folgende Pflichten für Hersteller, Betreiber und Anwender sinnvoll sind. Angesicht des sich im Umbruch befindenden Rechts der Medizintechnik auf nationaler und europäischer Ebene soll vor allem zur Auslegung des neuen Medizinprodukterechts beigetragen werden. Die Arbeit erfaßt hierbei über Experten- systeme hinaus Medizininformatik in einem weiten Sinne. Zu Beginn wird der Entwicklungsstand medizinischer Expertensysteme dargestellt. Es folgt eine Präsentation staatlicher Sicherheitsregulierung medizinischer Informatik in den united states, welche die Grundlage für die Untersuchung des nationalen Rechts bildete.

Show description

Continue reading