Download Atlas der Enteroskopie: Endoskopie des Dünndarms und des by Professor Dr. med. Ludwig Demling, Privatdozent Dr. med. PDF

By Professor Dr. med. Ludwig Demling, Privatdozent Dr. med. Meinhard Classen, Dr. med. Peter Frühmorgen (auth.)

Der Atlas für Enteroskopie ist neu in seiner Thematik. Er befaßt sich mit den Fortschritten der modernen gastroentero­ logischen Endoskopie. Sie betreffen den Dünndarm vom Duodenum bis zum Ileum und das gesamte Kolon. Während vor etwa drei Jahren große Teile des Darmkanals einer direk­ ten Betrachtung noch nicht zugänglich waren, kann inan heute von der Speiseröhre bis zum After jegliche area optisch und bioptisch untersuchen, sei es durch die Kombination von Enteroskopie und Coloskopie oder mit Hilfe der peroralen Entero-Coloskopie. Entzündliche oder peptische Läsionen, Tumoren, Divertikel und Stenosen können gesehen und histo­ logisch überprüft werden. Neu ist auch die Darstellung des biliären und pankreatischen Gangsystems mit Röntgenkon­ trastmitteln über die endoskopisch intubierte Papilla Vateri. Erstmalig wird das Gangsystem der Bauchspeicheldrüse der präoperativen Röntgenuntersuchung zugänglich und kann mit der mesenterialen Angiographie kombiniert werden. Bei der Differentialdiagnose des Verschlußikterus bedeutet die retrograde endoskopische Füllung des biliären platforms einen wesentlichen Fortschritt, da das Verfahren gegenüber der consistent with­ kutanen und der laparoskopischen Cholangiographie sehr schonend ist. Neuland wurde auch betreten mit der opera­ tiven Endoskopie im Dünn-und Dickdarm. Mit ihrer Hilfe können Fremdkörper nach außen befördert, umschriebene Veränderungen lokal behandelt, Blutungen durch Koagula­ tion gestillt und Polypen mit der Diathermieschlinge entfernt werden. Der Atlas zeigt in erster Linie die Möglichkeiten, welche sich durch die Weiterentwicklung der Endoskopie und deren Kombinationen mit dem Röntgenverfahren dem ärztli­ chen Handeln eröffnet haben.

Show description

Read or Download Atlas der Enteroskopie: Endoskopie des Dünndarms und des Dickdarms, retrograde Cholangio-Pancreaticographie PDF

Similar german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der state of affairs der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Extra info for Atlas der Enteroskopie: Endoskopie des Dünndarms und des Dickdarms, retrograde Cholangio-Pancreaticographie

Example text

Bis zum Jahr 1962 sind nur 73 Fälle mit gutartigen Tumoren der extrahepatischen Gallenwege beschrieben worden [11]. Hierzu gehören Papillome, Adenome, Fibrome und postoperativ auftretende Neurome. Klinische Symptome sind Cholangitis und Verschlußikterus, die durch diese Tumoren ausgelöst werden. Japanische Kollegen diagnostizierten ein transpapillär prolabiertes Choledochuspapillom duodenoskopisch-bioptisch [10]. Carcinome der Gallenwege befallen im Gegensatz zum Gallenblasencarcinom vorwiegend Männer.

Diese Beobachtung deckt sich mit der klinischen Erfahrung, daß die Obstruktionssyndrome, seitens der Gallenwege, bei mehr als drei Viertel der Patienten erst nach Auftreten von Schmerzen, Gewichtsabnahme und Fieber entstehen. Die Diagnose wird durch die histologische Untersuchung von gezielt entnommener Schleimhaut gestellt. Trotzdem ist bei Befall des Pankreaskopfes der Ausgang des Tumorwachstums nicht sicher zu eruieren. Sonstige Malignome der Vaterschen Papille, z. B. Sarkome sind sehr selten.

Meistens dürfte der Begriff "Postcholecystektomiesyndrom" für die sog. Dyskinesien der Gallenwege oder Folgezustände ungerechtfertigter, weil nicht wegen organischer Veränderungen an den Gallenwegen begründeter, chirurgischer Eingriffe verwendet werden. Organische Ursachen des Postcholecystektomiesyndroms können bei der retrograden Gallengangsdarstellung überzeugend nachgewiesen werden. Zurückgebliebene, unter Umständen infizierte Reststümpfe des Ductus cysticus mit und ohne Steine, übersehene Steine und Strikturen sind ohne weiteres zu erkennen.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 4 votes