Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und by W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. PDF

By W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. med. Klaus Diedrich, PD Dr. Dr. Manfred Hohmann (eds.)

Die Beiträge zum fifty one. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die als Plenarveranstaltungen, Referate, Seminare oder als industrieassoziierte Symposien dargeboten wurden, sind in diesem Band schriftlich niedergelegt. Die Vorsitzenden der einzelnen Veranstaltungen, namhafte Vertreter der verschiedenen Fachgebiete, haben zusätzlich zu den Diskussionen auch Zusammenfassungen verfaßt. So spiegelt der Kongreßband den aktuellen Wissensstand der Forschung und Praxis auf den Gebieten Gynäkologie/Onkologie, Geburtshilfe/Perinatologie und Endokrinologie/Reproduktionsmedizin wider. Im Interesse eines besseren Gesamtüberblicks wurden die Beiträge themenorientiert geordnet und auch die Titel der Abstracts zu den wissenschaftlichen Publikationen in die praktischen Kapitel integriert.

Show description

Read Online or Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Geburtshilfe, Perinatologie und Pränatale Diagnostik, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der state of affairs der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Extra info for 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Geburtshilfe, Perinatologie und Pränatale Diagnostik, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Sample text

Dieser Bindung Ausdruck zu verleihen, hat den Präsidenten unserer Gesellschaft 1988/90, Herrn Kollegen Prof. Dr. Hickl, bewogen, einen Preis für Journalisten und Publizisten ins Leben zu rufen. 000 DM dotiert und wurde bisher zweimal vergeben: an Herrn Max Conrad, Hamburg, und an - Herrn Dr. Georg Schreiber aus Bad Trissel/Oberaufdorf. 28 Ehrungen Ich habe heute die Freude und Ehre, einen Journalisten mit der "Goldenen Feder" auszeichnen zu dürfen, der sich seit vielen Jahren gerade der Aufgabe gewidmet hat, die Öffentlichkeit über die Vorgänge in Naturwissenschaft und Medizin zu informieren: Herr Dr.

Sie sind ihr bis heute treu geblieben. Ich hatte die Freude, nach meinem Amerikaaufenthalt 1975 noch fünf Jahre bis 1980 an Ihrer Seite in Würzburg zu arbeiten. Es war für mich noch einmal eine große Erfahrung. Sie führten Ihre Mitarbeiter durch Vorbild, eine Methode, die heute Gegenstand von Managementseminaren ist. Durch Disziplin und Sicherheit in Diagnostik und Therapie haben Sie viele Ihrer Schüler geprägt. Sie haben vielfach Anerkennungen durch Ehrenmitgliedschaften, Preise und Ernennungen erhalten.

Einfache Antworten auf diese Fragen sind nicht zu finden, da die verschiedenen Teilaspekte eng miteinander verflochten sind. Wir müssen aber erkennen: Wissenschaft und Forschung haben ihren Preis, weil sie ein Ziel verfolgen: "Ich halte dafür, daß das einzige Ziel der Wissenschaft darin besteht, die Mühseligkeiten der menschlichen Existenz zu erleichtern", läßt Berthold Brecht [6] Galilei im gleichnamigen Schauspiel sagen, damit die großen Anstrengungen der Wissenschaft begründend dieses Ziel zu erreichen.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 41 votes