Download 28. Hämophilie-Symposion Hamburg 1997: Verhandlungsberichte: by W. Schramm, R. Puchta (auth.), Frau Professor Dr. med. Inge PDF

By W. Schramm, R. Puchta (auth.), Frau Professor Dr. med. Inge Scharrer, Professor Dr. med. Wolfgang Schramm (eds.)

In diesem Buch sind die Beiträge zum 28. Hämophilie-Symposion 1997 zusammengetragen. Schwerpunktthemen sind Virusinfektion, Synovitis-Pathogenese und Behandlung, Thrombophilie: Prothrombinmutation und Pädiatrische Hämostaseologie. Zahlreiche freie Redebeiträge und Poster zur Hämophilie und angrenzenden Gebieten runden diese Zusammenstellung ab.

Show description

Read or Download 28. Hämophilie-Symposion Hamburg 1997: Verhandlungsberichte: Virusinfektion Synovitis — Pathogenese und Behandlung Thrombophilie: Prothrombinmutation Pädiatrische Hämostaseologie Kasuistiken PDF

Best german_11 books

Erziehungsberatung und Wandel der Familie: Probleme, Neuansätze und Entwicklungslinien

Zwischen 1989 und 1993 wurde am Deutschen Jugendinstitut in Koopera tion mit der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft fur Beratung und mit Forderung des Bundesministeriums fur Familie und Senioren ein For schungsprojekt durchgefuhrt, das sich mit der scenario der Erziehungsbera tungsstellen angesichts der Veranderungen familialer Lebenszusammenhan ge befasste.

Lebensverläufe von Frauen: Familiäre Ereignisse, Ausbildungs- und Erwerbsverhalten

Diese Arbeit ist im Rahmen des Teilprojekts 'LebensverHiufe und Wohlfahrtsentwicklung' (Leitung: Karl Ulrich Mayer) des Sonderforschungsbereichs three 'Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik' (Frankfurt/Mannheim) entstanden. Ich mochte sowohl dem Sonderforschungsbereich, nicht zuletzt den damaligen Sprechern Richard Hauser und Wolfgang Zapf, als auch dem Max-Planck-Institut fur Bildungsforschung meinen Dank dafur aussprechen, daf3 ich die Ressourcen und infrastrukturellen Moglichkeiten dieser beiden Institutionen nutzen konnte.

Extra info for 28. Hämophilie-Symposion Hamburg 1997: Verhandlungsberichte: Virusinfektion Synovitis — Pathogenese und Behandlung Thrombophilie: Prothrombinmutation Pädiatrische Hämostaseologie Kasuistiken

Sample text

GroBen Zentren zu zeitaufwendig gewesen, so daB wiederum nur 183 komplette Bogen (1996: 158), bei gesamt 475 gemeldeten Patienten, bei uns eintrafen. Auswertung Gemeldet wurden: Hiimophilie A: Hiimophilie B: gesamt: 400 Patienten, 75 Patienten, 475 Patienten. I. Scharrer/W. ) 28. Hamophilie-Symposion Hamburg 1997 © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999 Hamophilie und HIV-Infektionen in Osterreich - Sammelerhebung 1997 15 Aufgrund der Patientenblatter wurden 5 doppelte FaIle abgezogen. Es ist anzunehmen, daB noch weitere nicht bekannte doppelte FaIle vorhanden sind, da nur 183 Patientenblatter zu insgesamt 475 Patienten vorliegen.

Caviglia 1997). Hovy wird ebenfalls eine Fibrosierung der Synovialis erreicht, wie Caviglia et al. (1997) in experimentellen Studien belegen konnten. Der entscheidende Nachteil von Rifampicin liegt in der starken Schmerzhaftigkeit der Injektion, die bis zu lOmal in wochentlichen Abstanden wiederholt werden muK Diese Substanz ist aber im Vergleich zu den Radioisotopen deutlich preisgiinstiger und schneller verfiigbar (Rodriguez-Merchan u. Caviglia 1997). Intraartikulare Kortisontherapie Sowohl die RSO als auch die chemische Synovektomie sind nicht befriedigend wirksam in den fortgeschrittenen Stadien der hamophilen Arthropathie, da es hier iiberwiegend zu Reizzustanden im Sinne einer aktivierten Arthrose (s.

Schramm, R. Puchta Hamophilie B ohne Angabe Hamophilie A Abb. 2. 3a, b. Momentaner Zustand der anti-HIV-positiven Hamophilen (n = 1368). (a) Lebende Patienten (n =638), (b) gestorbene Patienten (n =732) Todesursachen Bei den bisher an Aids gestorbenen anti-HIV-positiven Hamophilen sind mit tiber 50% Kachexie, PCP, zerebrale Toxoplasmose und HIV-Enzephalopathie wie in den vergangenen Jahren die haufigsten Todesursachen (Tabelle 3). Der Anteil an HIVEnzephalopathie mit 10,6% ist vergleichbar mit anderen HIV-infizierten Patientengruppen.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 31 votes